Barrierefreie Webseiten für Schulen
und Bildungsträger


Eine barrierefreie Website ist notwendig, um Ihre Inhalte für jede(n) Benutzer*in zugänglich zu machen. Denn unabhängig von persönlichen oder technischen Barrieren sollten alle Webseiten-Besucher in der Lage sein, die Inhalte auf Ihrer Website zu lesen, zu verstehen und mit ihnen zu interagieren. Manche Menschen verlassen sich dabei auf Hilfsmittel.

In vielen Bundesländern ist Barrierefreiheit ein wichtiger Aspekt
- wenn nicht gar verpflichtend - für öffentliche Schulwebsites.


Vielerorts verpflichtender Standard: 
Die Homepage muss barrierefrei sein.

Mediale Barrierefreiheit ist in vielen Bereichen, vor allem auf Internetseiten des öffentlichen Dienstes bereits eine grundlegende Anforderung. 

Eine Internetseite ist dann "barrierefrei", sobald Sie von jedermann ohne Einschränkung genutzt werden kann. As sollen also sowohl Menschen ohne als auch mit Behinderung (z.B. Hör- oder Sehbehinderung oder eine Einschränkung der motorischen Fähigkeiten) die Website problemlos bedienen können. Auch sollten keine technischen Barrieren auftreten, beispielsweise durch schlechte Darstellbarkeit oder Ausgabe über verbreitete Webbrowser.


barrierefreie Schul-Homepage

Auszug - Bestandteile einer barrierefreien Webseite

  1. Hilfen zur Lesbarkeit: Kontrastregler, Schriftgröße-Regler uvm. (siehe unten)
  2. Erklärung zur Barrierefreiheit für Webseiten-Besucher
  3. Webdesign der Schul-Website leicht und intuitiv bedienbar
  4. Erklärungen in leichter Sprache
  5. Videos in Gebärdensprache zur Handhabung der Webseite

Mehr Aufwand für erstrebenswerten Standard

Eine Schul-Website barrierefrei zu planen, zu gestalten und zu programmieren bedeutet einen Aufwand, der nicht zu unterschätzen ist. Mehr als bei gewöhnlichen Websites, muss hier eine konsequente Trennung von Design, Struktur und Inhalt umgesetzt werden.

Klare Voraussetzung : Fachkenntnis

Die Umsetzung einer barrierefreien Website nach maßgeblichen Standards der Barrierefreiheit- Informationstechnik-Verordnung (BITV) ist durch Laien praktisch unmöglich. Ein professionelle Agentur mit Erfahrung in Webdesign und barrierefreien Websites ist hier sehr anzuraten.

  • Was die Website-Umsetzung aufwändiger macht:

  • Design - Vermeidung von offensichtlichen Barrieren
    Wichtig: Klare Stukturierung, Konstraste prägnant und Schriften gut lesbar. Fingerfreundliche Bedienung auf mobilen Endgeräten (Responsive Design / Mobile First). Leichte Sprache und klares Hochdeutsch.

  • Technik - Trennen von Inhalt und Struktur
    Die Verwendung eines Content Management Systems (CMS), das eine Umsetzung im Rahmen barrierefreier Webdesign-Standards ermöglicht.
    Einhalten von HTML-Standards, damit Browser die Inhalte fehlerlos wiedergeben können.

  • Sehbehinderungen kompensieren
    durch die Umsetzunug von Skalierbarkeit auf möglichst allen Website-Ebenen: Schrift, Abstände und Bilder. Auch die Möglichkeite des Einsatzes von Screenreadern ist erstrebenswert.

  • Navigierbarkeit für Menschen mit Einschränkungen erleichtern
    Dazu gehören beispielsweise erleichternde Navigationsmenüs, Tab-Navigation und die Vermeidung von Elementen, die nicht ohne Weiteres von jedermann bedienbar sind.

WEBSCHOOLS erstellt Websites für Schulen und Bildungs­einrichtungen.

Wir stehen für 100% professionelle Lösungen und dauerhaften, zuverlässigen Service.

WEBSCHOOLS - 
Websites für Schulen
Steinstraße 22
47441 Moers

Wir sind für Sie da.

  • Mo-Do 7:30 - 16:30 Uhr

  • Freitag 7:30 - 12:30 Uhr